2012: Chilisonne

2012 war das erste Jahr, in dem ich mich ernsthaft mit dem Thema künstliche Beleuchtung für die Anzucht von Chilipflanzen beschäftigte. Vorher baute ich rein mit Hilfe von Tageslicht auf der Fensterbank und auf dem Balkon an. Zuerst probierte ich erfolgreich Dreibandenleuchtstofflampen mit Lichtfarbe 865 aus und Energiesparlampen mit gleicher Lichtfarbe. Nach einem nicht ganz zufriedenstellenden Versuch mit einfachen rot-blauen LED-Lampen mit 15W ließ ich mich im Chiliforum von Hot-Pain.de inspirieren, es mit Metallhalogendampflampen zu versuchen.

Versuch mit rot-blauen LED-Lampen 2012
Versuch mit rot-blauen LED-Lampen 2012

Direkt nach der Lieferung am 29.12.2012 wurde der HCI-Strahler zerlegt, denn er hatte ein KVG eingebaut, und der Anschluss war für einen Stromschienenadapter. Es war aber ein bereits ein passendes Leuchtmittel von Philips (MASTER Colour CDM-TD 150W/942 Rx7S) mit dabei.

Strahler mit KVG und Sockel RX7s-24, zerlegt
Strahler mit KVG und Sockel RX7s-24, zerlegt

Der Strahler wurde mit einem externen EVG von Osram und einer Anschlussleitung mit Schutzkontaktstecker ausgestattet und das EVG extern angeschlossen. So reduzierte sich das Gewicht der Lampe und erhöhte sich die Lebensdauer des EVG wegen geringerer Erwärmung.

EVG Osram PTi 150/220-240i
EVG Osram PTi 150/220-240i

Zuerst wurde die nun mit einem EVG ausgestattete Chilisonne getestet, um die Beleuchtungstärke messen zu können und die Temperaturentwicklung zu beobachten.

Leuchtmittel: Philips MASTER Colour CDM-TD 150W/942; Leistung: 150W; Lichttemperatur: 4200K (Vollspektrum)

Test Chilisonne
Test Chilisonne

Ein Fotostativ Cullmann Primax 180 (kann mit 3500g belastet werden) mit einer Befestigung für das EVG diente nach dem Testlauf als Halterung für den Strahler.

Chilisonne mit Stativ ausgestattet
Chilisonne mit Stativ ausgestattet
Chilisonne in Betrieb
Chilisonne in Betrieb

Bald sind es 2 Jahre, in denen ich ganzjährig einen Teil meiner Chilipflanzen in meinem Indoor-Chilihaus komplett unter Kunstlicht kultiviere. Anfangs mit der 150W Chilisonne, heute mit einer stärkeren mit 250W. Zusätzlich setze ich noch LED-Strahler für die Anzucht ein.

2 Gedanken zu „2012: Chilisonne“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.