Bestäubung von Chilis im Haus

Beim Anbau von Chilis drinnen in der Wohnung (z.B. auf der Fensterbank) fehlen die natürlichen Bestäuber. Manche leicht zu bestäubenden Sorten bilden Früchte z.B. weil die Pflanzen mal bewegt werden. Bei anderen Sorten entstehen drinnen im Haus nur wenige Früchte oder sogar gar keine.

Daher sollte man das Bestäuben der Blüten selbst bewerkstelligen. Eine einfache aber wirksame Methode ist die Bestäubung der Blüten mit den Fingern. An den Fingern bleibt der Blütenstaub leicht haften und kann so von Blüte zu Blüte verteilt werden. Bei einigen Chilipflanzen reicht schon mehrmals täglich rütteln an der Pflanze oder die Bewegung durch einen Ventilator aus.

Eine weitere Methode ist die Verteilung des Blütenstaubs mit einem angefeuchteten Wattestäbchen oder einem feinen Pinsel. Damit mehr Blütenstaub am Wattestäbchen haftet, kann man zusätzlich herunter rieselnden Blütenstaub mit einem Löffel auffangen und ihn mit dem Wattestäbchen aufnehmen.

Ich verwende im Chilihaus oder bei den Chilis auf meiner Fensterbank eine Kombination verschiedener Methoden: Bestäubung mit einem feuchtem Wattestäbchen und einem Löffel, Rütteln an den Pflanzen, und mehrmals täglich sorgt ein Ventilator für mehrere Minuten Wind.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.