Archiv der Kategorie: Chili-Produkte / Tests

Boutique – Beef Jerky Habanero Fuego

 

Zutaten:
Siehe zweites Foto.

Geruch:
Riecht etwas rauchig, leicht nach Sojasauce und leicht nach Chili

Konsistenz:
Recht fest, die Stücke sind aber kaubar, da relativ dünngeschnitten

Geschmack:
Gut gewürzt, die Schärfe ist für ein im Supermarkt verkauftes Beef Jerky relativ hoch. Die Schärfe baut sich aber langsam auf. Limette schmecke ich allerdings nicht heraus, obwohl auf der Packung „Habanero – Limette – Jalapeño“ steht.

Schärfe:
Meine Schärfe: 5
Händlerangaben pauschal: keine Angabe

Fazit:
Gutes Beef Jerky aus dem Schwarzwald.

Kaufempfehlung: Ja

Zum Thema im Forum Chili-Pepper.de

Chilifood – Habanero Salami

Zutaten:
Rindfleisch (70%), Schweinefleisch, Rückenspeck (30%), Nitritpökelsalz (Kochsalz, Konservierungsstoff E250), Habanero Chilipulver 1%, Gewürze, Dextrose, Antioxidationsmittel Ascorbinsäure E301, Rauch. Oberfläche mit Konservierungsstoff Kaliumsorbat (E202) behandelt.
100g Salami werden aus 150g Rind- (70%) und Schweinefleisch/Speck (30%) hergestellt.

Gewicht: 200g

Preis: 5,29 Euro (21.05.2017)

Geruch: wie Rindersalami

Geschmack: nach Salami, mit Rauchnote, etwas Chili

Konsistenz: relativ fest und gerade weich genug, lässt sich gut schneiden

Meine Schärfe: 5
Händlerangabe Schärfe: 7

Fazit:
Gute Rindersalami mit Rauchnote im Geschmack. Die Schärfe ist für den Nicht-Chili-Esser ziemlich hoch, für den geübten Chili-Esser jedoch angenehme Schärfe.

Kaufempfehlung: Ja

Produktlink: https://www.chili-shop24.de/wurst/316/habanero-chili-salami?number=151

LED-Pflanzenlampe TaoTronics TT-GL22

Die LED-Pflanzenlampe TaTronics TT-GL22 ist mit 24W angegeben und für E27-Fassungen geeignet. In diesem ersten Teil des Tests soll herausgefunden werden, ob diese Lampe zur kostengünstigen Beleuchtung bei der Anzucht von Chili- und Paprikapflanzen prinzipiell brauchbar ist. Im Chiliforum von Hot-Pain.de wurde die TaoTronics Pflanzenlampe bereits von einzelnen Mitgliedern empfohlen. Ein Praxistest mit Aufzucht von Pflanzen folgt im späteren zweiten Teil.

Bezugsquelle für den Test war Amazon (Amazon-Link zur TaoTronics Pflanzenlampe E27 24W), wo sie jetzt am 19.11.2016 für 25 Euro verkauft wird. Die Eingangsspannung ist mit AC 85…264V, 50Hz/60Hz angegeben. Die Pflanzenlampe ist somit praktisch weltweit an den üblichen Netzen einsetzbar.

Beim Öffnen der Verpackung liegt die Anleitung ganz oben im Karton. Die Lampe ist gut verpackt und macht einen wertigen Eindruck. Mit einem Durchmesser von 12,3 cm und einer Länge von 13,8 cm und einem Gewicht von rund 280 g ist sie etwas größer und schwerer als erwartet. Sie enthält 12 LEDs, die Licht in den Wellenlängen 660 nm (5 LEDs), 630 nm (5 LEDs) und 460 nm (2 LEDs) produzieren.

Taotronics TT-GL22 (E27, 24W), LEDs
TaoTronics TT-GL22 (E27, 24W), LEDs

Die Abwärme der LEDs wird über einen gefächerten Kühlkörper abgeleitet. Auch nach längerem Betrieb bleibt der Kühlkörper im Test nur handwarm. Die Lampe sollte die Pflanzen am besten von oben beleuchten. In diesem Fall ist aufgrund der Anordnung der Kühllamellen die Wärmeableitung am besten. Bei einer Beleuchtung von Pflanzen von der Seite wird die Wärme schlechter abgeleitet und es ist eine Fassung nötig, die das Gewicht von ca. 280 g in dieser Position halten kann.

Die Eingangsspannung, die Leistung und die Frequenz sowie eine CE-Kennzeichnung sind aufgedruckt.

Taotronics TT-GL22 (E27, 24W), Beschriftungen
TaoTronics TT-GL22 (E27, 24W), Beschriftungen
Taotronics TT-GL22 (E27, 24W), Kennzeichnungen
TaoTronics TT-GL22 (E27, 24W), Kennzeichnungen

Auf dem Karton sind Support-Informationen und ein Code zum Abscannen mit dem Smartphone aufgedruckt. Der Support wird hier jedoch nicht mitgetestet, bzw. erst wenn ein Problem mit der TaoTronics vorliegt.

Taotronics TT-GL22 (E27, 24W), Infos Verpacckung
TaoTronics TT-GL22 (E27, 24W), Support-Infos Verpackung

Die Anleitung liegt mit einem ersten Teil in englischer Sprache und einem zweiten Teil in Deutsch in Form eines kleinen Hefts bei. Darin sind Empfehlungen für den Einsatz beschrieben. Die Anleitung ist brauchbar, wenn auch im deutschen Teil mit leichten Rechtschreib- und Grammatikschwächen.

Die Lampe ist nur für den Inneneinsatz gedacht. Empfohlen ist eine Aufhängung von 0,5 m bis 1,5 m über den Pflanzen. Der Abstrahlwinkel ist recht eng. Deshalb ist eine Aufhängung von etwa 1 m Höhe über den Pflanzen zu empfehlen. Unterhalb von 0,5 m besteht die Gefahr der Verbrennung der Blätter.

Taotronics TT-GL22 (E27, 24W), Anleitung
TaoTronics TT-GL22 (E27, 24W), Anleitung

Für den Test hing die TaoTronics 1 m über dem Sensor des PAR-Messgeräts. Angegeben ist für diesen Abstand eine beleuchtbare Fläche von 0,225 m². Das entspricht einem Kreis mit 53,5 cm Durchmesser. Gemessen wurde mittig in 1 m Abstand ein PAR-Wert von 208 µmol/m²/s, am Rand einer Fläche mit 50 cm Durchmesser ein PAR-Wert von 50 µmol/m²/s. Rein ausgehend von den PAR-Werten im Test reicht die Beleuchtung bei einem Abstand von 1 m von den Pflanzen etwa für eine Fläche von 0,2 m², was etwa 50 cm Durchmesser entspricht.

Die Flächenangaben in der Anleitung sind also plausibel. Einzig bei den Lux-Werten ist nicht klar, ob es sich um einen Wert in der Flächenmitte oder um einen Mittelwert über die angegebene Fläche handeln soll. Anstatt 3110 lx wurde im Test zumindest in der Flächenmitte ein höherer Wert von 5160 lx gemessen. Das spricht eher dafür, dass ein Mittelwert über die angegebene Fläche gemeint ist. Da aber die Lux-Messungen mit vielen Geräten bei Lichtquellen mit nur einzelnen Wellenlängen ungenau sind, kann dazu im Test keine genauere Angabe gemacht werden.

Taotronics TT-GL22 (E27, 24W), PAR-Messung
TaoTronics TT-GL22 (E27, 24W), PAR-Messung

Der reale Stromverbrauch der TaoTronic liegt mit ca. 18 W unterhalb der Herstellerangabe von 24 W.

Fazit: Ausgehend von den PAR-Werten ist die TaoTronics TT-GL22 für eine Fläche mit einem Durchmesser von 50 cm bei einer Aufhängungshöhe von 1 m zur Beleuchtung einer Chilipflanzenanzucht geeignet. Das entspricht einer kreisrunden Fläche von 0,2 m².

Mit einem Stromverbrauch von real 18 W und einem Preis von etwa 25 Euro lässt sich eine kleinere Chili- oder Paprikapflanzenanzucht damit kostengünstig beleuchten. Hinzu kommt, dass man nur eine Leitung mit Stecker und E27-Fassung braucht.

Für ein Growregal ist die TaoTronics TT-GL22 weniger geeignet,da man recht weit von den Pflanzen weg bleiben muss. Der Abstrahlwinkel könnte etwas weiter sein. Die Lampe ist nur für den Inneneinsatz gedacht.

Die Anleitung ist brauchbar, wenn auch im deutschen Teil mit leichten Rechtschreib- und Grammatikschwächen.

Bezugsquelle: TaoTronics Pflanzenlampe E27 24W bei Amazon

Sanlight M30

Mittlerweile sind bei mir neben einer LED-Pflanzenlampe von Roleadro (Test hier und hier) zwei Sanlight M30 im Einsatz. Eine davon ist nun durchgehend seit mehr als einem halben Jahr täglich 13 Stunden in Betrieb. Daher ist es Zeit für einen kleinen Erfahrungsbericht. Eine M30 wurde gekauft bei einer Aktion des Pepperworld Hotshop und eine bei Amazon für rund 130 Euro.

Die Sanlight M30 strahlt ein Licht mit einem kontinuierlichen Lichtspektrum von 400nm bis 730nm in einem warmweißen Farbton ab. Sie verbraucht etwas weniger als 30W und  ist geräuschfrei durch eine passive Kühlung. Dadurch ist sie absolut geeignet für den Einsatz in Wohnräumen. Den Kühlkörper kann man auch nach mehreren Stunden Betrieb noch anfassen, selbst wenn die Sanlight M30 bei einer Umgebungstemperatur von ca. 30°C betrieben wurde. Laut Hersteller werden LED von Markenherstellern eingebaut.

Bei der Anzucht von Chilipflanzen ist sie geeignet, um eine Fläche von rund 40 bis 50cm Durchmesser zu beleuchten. Die M30 sollte bei der Anzucht mindestens 30cm Abstand zu den Blättern der Pflanzen haben. Wenn sie als Ergänzung zum Tageslicht eingesetzt wird, kann man sie für eine etwas größere Fläche verwenden. Meine Einsatzzwecke für die Sanlight M30 sind die Anzucht von Chili und Paprika, Überwinterung von Pflanzen und seitliche Zusatzbeleuchtung in meinem Chilihaus.

Auf dem Foto ist eine Pflanze zu sehen, die drinnen überwintert werden soll und zur Eingewöhnung an die geänderten Bedingungen bereits zwei Wochen an der Balkontür steht. Da es am Standort warm ist, aber schon jetzt das Tageslicht fast nicht ausreicht, wird eine Sanlight M30 zur Ergänzung des Tageslichts eingesetzt. In diesem Fall hängt die M30 etwa 50cm über der Pflanze. Anfangs verlor die Pflanze ein paar Blätter, steht aber wieder gut da. Sie bekam sogar mittlerweile einzelne neue Früchte, was noch die Entnahme von sortenreinem Saatgut ermöglicht.

Vicentes Annuum unter Sanlight M30
Vicentes Annuum (in 16l Root Pouch) unter Sanlight M30

Die Sanlight M30 wird mit zwei Bügeln geliefert, die in entsprechende Bohrungen an den Seiten der Lampe befestigt werden. Mit einer Schnur durch die Bügel oder Easy Rolls (Easy Rolls bei Amazon) kann die M30 aufgehängt werden. Es gibt als Zubehör ein Rahmensystem zur Befestigung mehrer Module. Das ist besonders praktisch wenn man für die Beleuchtung einer Fläche mehrere M30 in einer Reihe befestigen muss.

Sanlight M30
Sanlight M30

Die Sanlight M30 ist erhältlich bei Amazon oder in diversen Growshops.

Produktinfos des Herstellers: http://sanlight.info/DE/Produkte/Produktdetails-M30

Test Agrar-Perlite vs. Isoself

Perlite sind ein sinnvoller Zuschlagsstoff für Erdsubstrate, welche die Wasserspeicherung verbessern und das Substrat lockerer halten. Perlite können Wasser aufnehmen, quellen dabei auf, geben das Wasser an trockener werdende Erde wieder ab und schrumpfen dabei zusammen. Dadurch entstehen winzige Hohlräume im Substrat, durch die Luft an die Wurzeln gelangen kann.

Während man Perlite-Isolierschüttungen in praktisch jedem Baumarkt findet, gibt es Agrar-Perlite nur über das Internet zu bestellen oder im Großhandel für Landwirtschaft und Gartenbau. Daher erscheint es einfacher für Isolationszwecke vorgesehene Perlite (z.B. Isoself) zu kaufen.

Einige dieser Isolierschüttungen sind hydrophobiert oder teil-hydrophobiert und damit als Zuschlagsstoff für Erdsubstrate nutzlos. Isoself von Knauf besteht aus weitestgehend unbehandelten Perliten und wird deshalb immer wieder in Internetforen als leichter zu beziehende Alternative zu Agrar-Perliten empfohlen.

In einem Test im Chiliforum von Hot-Pain.de verglichen wir, ob es einen Unterschied in der Wasserspeicherung bei Knauf Isoself gegenüber Knauf Perligran 2/6, einem Agrar-Perlit mit der Körnung 2mm bis 6mm, gibt. Dazu wurden definierte Mengen der Perlite in destilliertem Wasser eingeweicht und die aufgenommene Wassermenge ermittelt. Die Beeinflussung des pH-Wertes durch Isoself lag unterhalb der Ablesegenauigkeit der verwendeten pH-Messstreifen, spielt in der Praxis also keine Rolle.

Im Ergebnis stellte sich heraus, dass Agrar-Perlite eine rund 66% höhere Wasserspeicherung  erreichen als das in vielen Baumärkten erhältliche Isoself . Während Isoself das rund 1,6-fache seines Eigengewichts speichert, sind es beim Perligran etwa das 2,6-fache. Aufgrund des Vorteils bei der Wasserspeicherung sind Agrar-Perlite dem Isoself vorzuziehen.

Hier die Einzelergebnisse im Überblick:

Isoself:
g Wasser / g Isoself = 1,308
g Wasser / g Isoself = 1,824
g Wasser / g Isoself = 1,626
Duchschnitt: 1,586

Perligran:
g Wasser / g Perligran 2/6 = 2,69
g Wasser / g Perligran 2/6 = 2,59
Durchschnitt: 2,64

Quelle: http://chiliforum.hot-pain.de/threads/perlite-agrar-vs-isolationsprodukte-experimentvorschlag.28369/

Perligran-Bezugsquelle: Perligran bei Amazon