Archiv der Kategorie: Chili-Produkte / Tests

Chili Food – Pure Peppers – Chipotle Senf

Zutaten:
Senfsaat 33%, Chipotle-Pulver 7%, Zucker, Wasser, Balsamico-Essig, Meersalz

Geruch:
nach Senf und Balsamico-Essig

Konsistenz:
Senf mit etwas groberer Struktur

Geschmack:
Der Chipotle-Senf schmeckt leicht rauchig, etwas nach Balsamico-Essig und ansonsten wie ein süßlicher Senf.

Schärfe:
Meine Schärfe: 4/10
Händlerangaben pauschal: 5/10

Fazit:
Der etwas süßlichere Senf mit Balsamico-Essig harmoniert sehr gut mit dem darin enthalten Chipotle-Pulver. Für Nicht-Scharf-Esser hat der Chipotle-Senf bereits eine ordentliche Schärfe, sowohl durch den Senf als auch durch das Chipotle-Pulver. Für Scharfesser ist die Schärfe genau richtig. Der Senf passt zu allem wozu man auch einen normalen oder einen süßen Senf nehmen würde. Danke an Chili Food für die Testmöglichkeit. Der Senf ist wirklich zu empfehlen.

Kaufempfehlung:
Ja

Link zum Produkt:
https://www.chili-shop24.de/neue-produkte/2103/chipotle-senf

Chili Food – Marok Pesto

Zutaten:
45% Sonnenblumenöl*, 22,5% Tomatenmark*, 10% Paprika* frisch, 5,5% Chilimark*, Knoblauch*, Thymian* frisch, Cumin*, Hibiskus*, Sesam* geröstet, Petersilie* frisch, Meersalz, Apfelsüße*, Zitronensaft*, Chili Pulver*
*aus kontrolliert ökologischem Anbau

Öko-Kontrollstelle: DE-ÖKO-006

Geruch:
etwas nach Tomate, Paprika, Sesam

Konsistenz:
ähnlich italienisches Pesto aber etwas mehr Öl enthalten

Geschmack:
Würzig, ähnlich traditionelles Harrissa, etwas nach Tomate, etwas nach Paprika

Schärfe:
Meine Schärfe: 2/10
Händlerangaben pauschal: 2/10

Fazit:
Chili Food beschreibt das Aroma auf dem Glas mit: „Das Aroma von 1001 Nacht“. Mit dem Marok Pesto ist Chili Food ein sehr gutes Produkt gelungen. Es hat eine angenehme Schärfe, schmeckt ähnlich einem traditionellen Harrissa, etwas nach Tomate, etwas nach Paprika und leicht süßlich. Es kann als Brotaufstrich oder zu Lamm, Huhn oder Fisch verwendet werden. Es ist auch für Nicht-Scharfesser geeignet und passt auch anstelle eines italienischen Pesto Genovese gut zu italienischen Nudeln, wie z.B. Spaghettis. Das Marok Pesto hat Suchtpotential.

Kaufempfehlung:
Ja

Link zum Produkt:
https://www.chili-shop24.de/nudelsaucen-pesto/2295/marok-pesto-bio

LED-Tech.de Growmodule

Mittlerweile gibt es von LED-Tech.de Growmodule mit weißen LEDs. Die Farbtemperaturen sind 2700K, 4000K und 5000K. Damit läßt sich eine Chili-Anzucht wohnraumtauglich beleuchten. Die Growmodule mit weißer Lichtfarbe von LED-Tech.de setzen auf bewährte Osram Duris E5 LEDs, die ich auch schon erfolgreich in der Variante mit 4000K zur Anzucht von Chilis verwendet habe.

Die Growmodule sind in jedem Fall eine gute Alternative zu den Sanlight M30. Mit Abstandshaltern lassen sich die LED-Tech Growmodule auch gut unter ein Regalbrett schrauben. Dazu versuche ich noch, eine kostengünstige Befestigungslösung zu finden.

Growmodule mit Osram Duris E5 von LED-Tech.de

Für den Test sind sie in den Rahmen eingebaut, der mit einem Starter-Set des Plug&Grow-Systems mitgeliefert wurde. Dazu habe wurden die rot-blau leuchtenden Module abgeschraubt und durch die neuen Growmodule ersetzt.

Growmodule im Rahmen des Starter-Sets

Das Paar Growmodule reicht im Abstand von 50cm mindestens für 0,5m². Am Rand der Fläche konnte ich über 4500 lux messen, unter dem Modul 8000 lux. Im Betrieb bei Zimmertemperatur 21°C werden die Kühlkörper der Growmodule nur ungefähr 42°C warm.

Messwert 1
Messwert 2

Link zum Growmodul bei LED-Tech.de: https://www.led-tech.de/de/LED-Module/SYSTEM250-PlugundLight/SYSTEM250-PlugundGrow-Kit-4000K-LT-3143_242_254.html

Diskussion zum Thema bei Chili-Pepper.de: https://chili-pepper.de/index.php?threads/led-tech-system250-plug-grow-starter-set.481/#post-6258

Samsung inFlux Linear L09 4000K

Momentan habe ich ein LED-Modul Samsung inFlux Linear L09 4000K zusammen mit einer Osram Konstantstromquelle OT FIT 80 1200mA/1400mA/1550mA im Test, welches von LED-Tech.de zur Verfügung gestellt wurde. Zuerst war das Modul auf einem Aluprofil mit 50mm Breite, 20mm Höhe und 2mm Wandstärke befestigt. Zum Test (bis etwa 15min Betrieb) und für ein paar Messungen reichte die Wärmeableitung des Profils aus. Für einen längeren Betrieb wurde das Profil und damit auch das Modul zu warm.

Mittlerweile ist das Modul auf einen Kühlkörper (Meterware) mit wärmeleitenden Kleber geklebt. Geschätzt kann man mit dem LED-Modul mehr als einen halben Quadratmeter (ohne zusätzliches Tageslicht) beleuchten. Das Modul soll über 9000 Lumen bringen. Es hat bei 1200mA fast 60W, bringt aber über 2000 Lumen mehr als eine neutralweiße 70W MH-Dampflampe mit Keramikbrenner. Es sieht also für die Beleuchtung einer Chilianzucht vielversprechend aus.

https://www.led-tech.de/de/LED-Modu…-inFlux-Linear-L09-4000K-LT-3018_242_243.html
https://www.led-tech.de/de/LED-Cont…-80-1200mA/1400mA/1550mA-LT-2894_118_119.html

Bei 32cm Höhe über der zu beleuchtenden Fläche hat man in der Mitte unter den LED 345µmol/s/m², bzw. ca. 18000 Lux, 40cm quer zum Modul sind es noch 110µmol/s/m², bzw. ca. 5400 Lux. Der gemessene Gesamtverbrauch mit Konstantstromquelle ist 67W.

Link zum Thema im Forum Chili-Pepper.de

Boutique – Beef Jerky Habanero Fuego

 

Zutaten:
Siehe zweites Foto.

Geruch:
Riecht etwas rauchig, leicht nach Sojasauce und leicht nach Chili

Konsistenz:
Recht fest, die Stücke sind aber kaubar, da relativ dünngeschnitten

Geschmack:
Gut gewürzt, die Schärfe ist für ein im Supermarkt verkauftes Beef Jerky relativ hoch. Die Schärfe baut sich aber langsam auf. Limette schmecke ich allerdings nicht heraus, obwohl auf der Packung „Habanero – Limette – Jalapeño“ steht.

Schärfe:
Meine Schärfe: 5
Händlerangaben pauschal: keine Angabe

Fazit:
Gutes Beef Jerky aus dem Schwarzwald.

Kaufempfehlung: Ja

Zum Thema im Forum Chili-Pepper.de