Archiv der Kategorie: Golden Limón

Winterversorgung mit Chilis

Im Indoor-Chilihaus stehen momentan zwei ältere Pflanzen, die Trinidad Hornet F5 und eine Jalapeño Brown. Es wachsen neue Sorten heran, die auch im Chilihaus bleiben sollen, Hontaka, Cayenne, Golden Limón F4 und Amu Miris Red long aus Sri Lanka.

An den zwei Hontaka und den drei Cayenne bilden sich bereits die Hauptverzweigungen. Bald gibt es wieder ein paar Früchte der Jalapeño Brown zu ernten. Die Trinidad Hornet F5 ist nun komplett abgeerntet (397 Früchte, insgesamt 1,95kg) und treibt neu aus. Es gibt auf jeden Fall dieses Jahr noch mal reife Früchte. Die Winterversorgung mit Chilis ist damit gesichert.

Chilihaus am 08.11.2016
Chilihaus am 08.11.2016

Im Bild sind auch 11 Candlelight-Mutanten zu sehen.

Saisonupdate 25.03.2016

Heute ist es Zeit, nach ein paar Wochen wieder ein neues Saisonupdate zu veröffentlichen.

Eine der drinnen auf der Fensterbank im Warmen überwinterten Candlelight-Mutanten bildet „Mutantenfrüchte“:

"Mutantenfrucht" an Candlelight-Mutant
„Mutantenfrucht“ an Candlelight-Mutant

Auf dem Boden des Indoor-Chilihauses stehen in einer großen Pflanzschale und in Vierecktöpfen 15x15x20 hauptsächlich die Chinense-Jungpflanzen und drei aus Stecklingen vermehrte Vicentes Annuum.

Jungpflanzen im Chilihaus
Jungpflanzen im Chilihaus

An den Trinidad Hornet im Chilihaus gibt es bald wieder eine Ernte.

Chilihaus am 25.03.2016
Chilihaus am 25.03.2016

Vor der Balkontür in der Küche gibt es seit längerem eine Pflanzenecke. Die große Pflanze von der Sorte Vicentes Annuum steht dort schon seit Anfang Winter. Vor ein paar Wochen kam noch ein kleiner Tisch mit einer Pflanzschale und eine Sanlight M30 hinzu. Hier stehen hauptsächlich die zuletzt ausgesäten Annuum-Sorten in Vierecktöpfen 15x15x20 und noch eine dritte Rocoto Montufar.

Pflanzenecke an der Balkontür
Pflanzenecke an der Balkontür

Auf der Chilifensterbank ist es schon relativ voll: von links nach rechts: Jalapeño brown, Rocoto Montufar im Endtopf 30 Liter, Golden Limón Long F3, Rocoto Montufar

Chilifensterbank am 25.03.2016
Chilifensterbank am 25.03.2016

Die Golden Limón F3 long wurde vor zwei Wochen in 14 Liter umgetopft. Sie hat mittlerweile Früchte angesetzt.

Golden Limón F3 long am 12.03.2016
Golden Limón F3 long am 12.03.2016
Unreife Frucht an der Golden Limón F3 long
Unreife Frucht an der Golden Limón F3 long

Update 29.11.2015

Mittlerweile gibt es einen Keimling Golden Limón F3 long und drei Keimlinge Rocoto Montufar für die Saison 2016 und natürlich die Pflanzen im Chilihaus sowie eine Jalapeno Brown und ein Candlelight-Mutant auf der Fensterbank.

Ende Dezember werden die Chinense-Sorten ausgesät und Ende Januar oder im Februar die Baccatum-Sorte Lemon Drop.

Im Chilihaus sind jetzt drei der Candlelight-Mutanten, drei Trinidad Hornet und eine Vicentes Annuum, die ich wegen Saatgutgewinnung und für meine Mutter überwintere.

Chilihaus am 29.11.2015
Chilihaus am 29.11.2015

Die Vicentes Annuum aus der Saison 2014 stand zur Überwinterung bei meiner Mutter zu warm bei zu wenig Licht und überlebte trotzdem. Im Frühjahr bekam die Pflanze eine Pilzerkrankung und schwächelte sich so durch. Im Gegensatz zur Vorsaison kamen nur ganz wenige Früchte dran. Leider mussten wir feststellen, dass das Kaufsaatgut für diese Sorte nicht sortenrein war. Die neu gesäten Vicentes Annuum dieser Saison hatten eine andere Fruchtform und waren scharf anstatt schärfelos. Daher habe ich die kranke Pflanze aus der Saison 2014 mit heim genommen, um auszuprobieren ob sie zu retten ist. Ziel ist Saatgutgewinnung. Sie stand ein paar Wochen in Quarantäne und war kurz davor entsorgt zu werden. Jetzt sieht sie wieder gesünder aus und steht nun auch im Chilihaus.

Vicentes Annuum aus der Saison 2014
Vicentes Annuum aus der Saison 2014

Kleines Update Projektpflanzen

Drinnen wird es für zwei Projektpflanzen wohl bald zu Ende gehen. Die Golden Limón F4 hat nicht die gewünschte Fruchtform und Fruchtfarbe. Die Beeren sind zu hell und zu kurz. Wenn der gerade heran gewachsene Schwung Früchte abreift, kommt die Pflanze weg, um mehr Platz im Chilihaus zu machen. Es ist schon eine neue Golden Limón ausgesät. Allerdings gibt es einen Rückschritt zu einer früheren Filialgeneration, die längliche Früchte hat.

Von der Trinidad Hornet F4 versuche ich einen Steckling zu ziehen, um vorläufig die Gene der F4 zu sichern. Die Pflanze trägt zwar wieder etliche Früchte, dürfte aber Wurzelprobleme haben. Sie rollt und verliert dauernd Blätter, lässt zeitweise trotz feuchter Erde die Blätter hängen, es gibt immer mal wieder Blätter mit bräunlichen Flecken und es wird seit Wochen nicht besser.

Das Problem dürfte wahrscheinlich daher kommen, dass ein Teil der Wurzeln noch in recht großen Steinwollestücken steckt (größer als ein Grodan Steinwollewürfel mit 15cm), die ich damals beim Umsetzen in Erde nicht richtig entfernen konnte. Die Erde rundherum puffert den pH. Bei normalem Gießen puffert der Steinwollewürfel den pH auf Dauer aber nicht. Die Steinwolle müsste man gelegentlich mit Nährlösung spülen. Die Pflanze wurde aber behandelt wie eine Pflanze in reiner Erde. Ein kleinerer Steinwollewürfel ist eingegraben in der Erde kein Problem. In diesem Fall ist die Steinwolle aber recht groß. In der Steinwolle dürften sich mittlerweile entweder zu viele Nährsalze angereichert haben, oder es wurde darin zu sauer oder zu basisch. Ich werde es wohl mal mit kräftigem Durchspülen mit Wasser und dann mit schwacher Nährlösung probieren.

Drei junge Trinidad Hornet stehen glücklicherweise schon bereit und kamen heute Abend in jeweils 18 Liter frische Erde. Wenn mit dieser Generation alles stimmt, brauche ich die ältere Pflanze nicht mehr unbedingt.