Archiv der Kategorie: Saison 2016

Ernte Jalapeño Brown

Heute gab es nochmal eine Ernte von der Jalapeño Brown, die nun in der dritten Saison ist. 14 Früchte mit insgesamt 200 g kamen dabei zusammen. Diese Saison hatte die Pflanze, die bisher komplett indoor stand, 68 Früchte mit insgesamt 829 g.  Mittlerweile ist die Pflanze stark verholzt und die Fruchtgröße wird kleiner als im ersten Jahr. Ein Teil der Jalapeños wird heute in einem Mexikanischen Chilibrot verarbeitet.

Ernte Jalapeño Brown 15.12.2016

Winterversorgung mit Chilis

Im Indoor-Chilihaus stehen momentan zwei ältere Pflanzen, die Trinidad Hornet F5 und eine Jalapeño Brown. Es wachsen neue Sorten heran, die auch im Chilihaus bleiben sollen, Hontaka, Cayenne, Golden Limón F4 und Amu Miris Red long aus Sri Lanka.

An den zwei Hontaka und den drei Cayenne bilden sich bereits die Hauptverzweigungen. Bald gibt es wieder ein paar Früchte der Jalapeño Brown zu ernten. Die Trinidad Hornet F5 ist nun komplett abgeerntet (397 Früchte, insgesamt 1,95kg) und treibt neu aus. Es gibt auf jeden Fall dieses Jahr noch mal reife Früchte. Die Winterversorgung mit Chilis ist damit gesichert.

Chilihaus am 08.11.2016
Chilihaus am 08.11.2016

Im Bild sind auch 11 Candlelight-Mutanten zu sehen.

Letzte Balkonernte 2016

Mittlerweile sind die Nachttemperaturen weit unter 10°C. Tagsüber sind es nur noch etwa 10°C. Bei wärmerem Wetter wären draußen alle Früchte längst abgereift, die noch an den Pflanzen hingen. Seit mehreren Wochen tut sich nicht mehr viel. Da die Saison sowieso bald zu Ende geht, wurden alle Früchte abgeerntet. Es kam noch eine Salatschüssel mit mehr als 770g unreifen, abreifenden und reifen Früchten zusammen.

Letzte Balkonernte 2016, mehr als 770g
Letzte Balkonernte 2016, mehr als 770g

Saatgutgewinnung Trinidad Hornet

Die Saatgutgewinnung bei der Trinidad Hornet beginnt wieder. Danach kommt noch ein Keimtest, denn das zuletzt gewonnene Saatgut keimte leider nicht so gut wie gewünscht und kommt deshalb zum Tausch mit anderen Chilifreunden nicht in Frage.

Die Samen der drei Beeren vom Foto werden schonend zwischen Papier getrocknet und danach in Papiertüten in einem mit Silikagel trocken gehaltenen und dunkel gestelltem Glas gelagert.

Trinidad Hornet
Trinidad Hornet

Pflanzen rein nehmen – Vorsicht Blattläuse!

Ein einfaches Abduschen der Pflanzen reicht oft nicht aus wenn man sie nach Monaten von draußen wieder rein nimmt. Die Pflanze war abgeerntet und sah auf den ersten Blick schädlingsfrei aus. Es waren auch auf den Blattunterseiten keine Blattläuse zu sehen. Es wurde ein größerer Teil der Erde entfernt, neu eingetopft und die Pflanze danach mit Calypso (Calypso bei Amazon) eingesprüht. Sicher ist sicher, denn es waren dauernd sowohl Blattläuse als auch ihre natürlichen Gegenspieler auf dem Balkon. Heute morgen lagen tote Blattläuse auf dem Boden. Sie saßen wohl zwischen den Neuaustrieben, wo man sie leicht übersieht und sind durch das Calypso vernichtet worden. Ohne Behandlung wäre drinnen innerhalb kurzer Zeit eine Blattlausplage entstanden. Zuerst bleibt die Pflanze auch außerhalb der Reichweite der anderen. Es muss natürlich nicht unbedingt Calypso sein, aber es ist zu empfehlen, die Pflanzen mit einem Mittel gegen Blattläuse zu behandeln. Eine Ausnahme sollte man höchstens machen wenn man die Pflanzen komplett bis auf den Stamm zurück schneidet.