Chilibestäubung mit einem Vibrator

Wer Chilipflanzen drinnen stehen hat kennt sicher das Problem der fehlenden Bestäubung. Drinnen in der Wohnung fehlen die natürlichen Pflanzenbestäuber. Allenfalls ein gelegentlicher Windzug bei geöffnetem Fenster bewegt die Pflanzen. Da die Chiliblüten mit eigenem Pollen bestäubt werden können, gibt es eventuell auch ein paar wenige Früchte, ansonsten nur welchen wenn man selbst nachhilft.

Manuell bestäuben lassen sich Chilipflanzen mit einem Pinsel, Wattestäbchen oder mit dem Finger. Erfolgreicher geht es mit der Vibrationsbestäubung. Durch die Vibrationen lösen sich die Pollen leicht heraus, bleiben auf der Oberfläche haften und lassen sich von Blütenstempel zu Blütenstempel verteilen. Ein Vibrator lässt sich dazu sehr gut zweckentfremden, wie das folgende Video aus dem Indoor-Chilihaus zeigt:

Bei Chilipflanzen, die wenig Pollen produzieren wie einige Sorten Capsicum Chinense, ist man mit einer Vibrationsbestäubung deutlich erfolgreicher als mit den anderen Methoden.

Es gibt auch Systeme zu kaufen, wie z.B. VegiBee, die ähnlich einer elektrischen Zahnbürste aufgebaut ist. Es lässt sich sicher auch der Zahnbürstenaufsatz einer elektrischen Zahnbürste umdesignen, um ein ähnliches Gerät zu bauen.

Ein Gedanke zu „Chilibestäubung mit einem Vibrator“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.