Einweichen von Chilisamen

In einem Versuch im Chiliforum von Hot-Pain.de wurde untersucht wie sich das Einweichen des Saatguts auf die Keimung auswirkt. Getestet wurde mit älterem Saatgut und dem Einweichen mit destilliertem Wasser, Leitungswasser mittlerer Wasserhärte, Kaliumnitratlösung und Hakaphoslösung.

Die Hakaphoslösung stellte sich als ungünstig heraus, da sie eine Schimmelbildung begünstigte. Am besten schnitten destilliertes Wasser und das Einweichen in Kaliumnitratlösung (KNO3, Salpeter) ab.

Während insgesamt der Unterschied zwischen destilliertem Wasser und Kaliumnitratlösung gering ausfiel, war die Keimquote bei dem am schlechtesten keimenden Saatgut mit Kaliumnitratlösung am höchsten.

Es ist daher empfehlenswert Chilisaatgut vor der Aussaat anstatt mit Leitungswasser mit destilliertem Wasser einzuweichen. Bei Saatgut, das bereits mehrere Jahre alt ist oder wo wie z.B. bei Wildsorten eine schlechte Keimung zu erwarten ist, bietet sich das Einweichen in Kaliumnitratlösung an.

Quelle: http://chiliforum.hot-pain.de/threads/samen-vorbehandeln-mit-salpeter-das-experiment.25076/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.