Mein Chilihaus

Im März 2013 habe ich ein kleines Gewächshaus bekommen. Es hat außen eine Grundfläche von rund 1,3m mal 1,3m und sollte Platz auf meinem Balkon finden. Leider war das mit ein paar Schwierigkeiten verbunden. So kam die Idee, es dort wieder abzubauen, zu reinigen und drinnen wieder aufzubauen. Seit Mitte Mai 2013 habe ich nun ein kleines Chilihaus in der Küche, das damals so aussah:

Chilihaus am 23.05.2013
Chilihaus am 23.05.2013

Am Standort in der Küche reicht natürlich das Tageslicht nicht für eine Chilizucht aus. Das Chilihaus wurde deshalb mit meiner „Chilisonne“, einem umgerüsteten Strahler mit Metallhalogendampflampe ausgestattet. Sie enthält einen Keramikbrenner mit 150W, der neutralweißes Licht mit der Lichtfarbe 942 erzeugt. Beleuchtet wurde zwischen 12 und 14 Stunden täglich.

Im August 2013 begannen erste Verbesserungsversuche. Die zwei an der Wand stehenden Seiten bekamen eine vorläufige Verkleidung mit Rettungsdecken und ein paar Wochen später eine Verkleidung mit silberner Diamantfolie, um die Reflexion des Lichtes zu verbessern. Dadurch wurde die Ausleuchtung etwas gleichmäßiger.

Vorläufige Verkleidung mit Rettungsdecken
Vorläufige Verkleidung mit Rettungsdecken

Schon Ende 2013 reichte mir die Lichtstärke, besonders in den Randbereichen, nicht mehr aus. Für die Anzucht von Jungpflanzen kamen ein zweiter Strahler mit 70W und vorübergehend ein paar Leuchtstofflampen hinzu. Hier ein Bild von Anfang Januar 2014:

Chilihaus am 11.01.2014
Chilihaus am 11.01.2014

Anfang April 2014 kam die bisher letzte Umrüstung. Die beiden Strahler wurden durch einen neuen Strahler mit einer Osram Plantastar mit 250W ersetzt. Die Plantastar ist eine Natriumdampflampe mit erhöhtem Blauanteil aus dem Erwerbsgartenbau.

Im Chilihaus finden ganzjährig meine Projektpflanzen Platz. Das sind momentan X-Strain F3 C. Chinense (links), Red Thunder F5 C. Chinense (hinten), X-Strain F4 (rechts) und zwei Golden Limon F3 C. Chinense (oben im Topf).

Chilihaus am 09.08.2014
Chilihaus am 09.08.2014
Chilihaus am 05.06.2014
Chilihaus am 05.06.2014

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.