LED-Tech.de Growmodule

Mittlerweile gibt es von LED-Tech.de Growmodule mit weißen LEDs. Die Farbtemperaturen sind 2700K, 4000K und 5000K. Damit läßt sich eine Chili-Anzucht wohnraumtauglich beleuchten. Die Growmodule mit weißer Lichtfarbe von LED-Tech.de setzen auf bewährte Osram Duris E5 LEDs, die ich auch schon erfolgreich in der Variante mit 4000K zur Anzucht von Chilis verwendet habe.

Die Growmodule sind in jedem Fall eine gute Alternative zu den Sanlight M30. Mit Abstandshaltern lassen sich die LED-Tech Growmodule auch gut unter ein Regalbrett schrauben. Dazu versuche ich noch, eine kostengünstige Befestigungslösung zu finden.

Growmodule mit Osram Duris E5 von LED-Tech.de

Für den Test sind sie in den Rahmen eingebaut, der mit einem Starter-Set des Plug&Grow-Systems mitgeliefert wurde. Dazu habe wurden die rot-blau leuchtenden Module abgeschraubt und durch die neuen Growmodule ersetzt.

Growmodule im Rahmen des Starter-Sets

Das Paar Growmodule reicht im Abstand von 50cm mindestens für 0,5m². Am Rand der Fläche konnte ich über 4500 lux messen, unter dem Modul 8000 lux. Im Betrieb bei Zimmertemperatur 21°C werden die Kühlkörper der Growmodule nur ungefähr 42°C warm.

Messwert 1
Messwert 2

Link zum Growmodul bei LED-Tech.de: https://www.led-tech.de/de/LED-Module/SYSTEM250-PlugundLight/SYSTEM250-PlugundGrow-Kit-4000K-LT-3143_242_254.html

Diskussion zum Thema bei Chili-Pepper.de: https://chili-pepper.de/index.php?threads/led-tech-system250-plug-grow-starter-set.481/#post-6258

Vermehrung über Stecklinge

Chilipflanzen lassen sich durch Stecklinge vermehren. Dazu gibt es verschiedene Möglichkeiten, mit denen ich mehr oder weniger Erfolg hatte. Eine davon ist frisch geschnittene Stecklinge in feuchte Steinwollwürfel zu stecken.

Alle drei Stecklinge der Annuum-Sorte Vicentes Annuum haben Wurzeln bekommen. Bei den beiden Stecklingen letzten hat es 5 Wochen gedauert. Unten im Wasser sind Wurzeln zu sehen, die aus den Steinwolle-Plugs heraus wachsen. Zum Schluss musste ich die Stecklinge allerdings per Blattdüngung versorgen. Während der eine Steckling gut durchkam und eine Woche früher Wurzeln als die anderen hatte, ist der erste Rocoto-Steckling relativ früh eingegangen. Der zweite Rocoto-Steckling wäre ohne Missgeschick wahrscheinlich nicht vertrocknet. Die beiden letzten Annuum-Stecklinge hatten die letzten zwei Wochen schon helle Blätter. Wie man sieht, sollte man nicht zu früh aufgeben. Die alten Blätter werden sie sicher bald verlieren. Es sind bereits neue Triebe zu sehen. Sie bleiben noch ein paar Tage in der Steinwolle stehen und werden mit Hakaphos-Lösung 0,5g/l versorgt bis noch mehr Wurzeln zu sehen sind. Danach kommen sie mit der Steinwolle in 13×13 Töpfe in Erde. Die Steinwolle kann ruhig dran bleiben.

Stecklinge Vicentes Annuum

Im Forum Chili-Pepper.de gibt es eine Anleitung und ein Thema zur Stecklingsvermehrung.

Test, ob Samen von nachgereiften Rocotos keimfähig sind

Bei nachgereiften Chilis ist es nicht immer sicher, dass die Samen keimfähig sind. Besonders gut sieht man es bei Rocotos. Die gereiften Samen sind schwarz. Wenn sie heller sind, sind sie normal noch nicht keimfähig. Die Samen der nachgereiften und aufgeschnittenen Rocoto P360 sind teilweise noch nicht richtig schwarz sondern braun. Die Keimquote dürfte deshalb entsprechend schlecht ausfallen.  Neun der dunkelsten Samen sind am Samstag in Talpaplugs ausgesät worden. Mal sehen, ob von den nachgereiften Rocoto P360 etwas keimt.

Drinnen nachgereifte Rocoto P360

Mehr zum Thema Früchte nachreifen lassen gibt es im Forum Chili-Pepper.de.

Chilis drinnen nachreifen lassen

Wer kennt es nicht? – Es gibt die ersten Nachtfröste, das Saisonende naht und noch jede Menge Früchte sind unreif. Alle Pflanzen mit rein nehmen geht oft aus Platzgründen nicht.

Ich bin vorgegangen wie es in der folgenden Anleitung in Chili-Pepper.de beschrieben ist und habe die Äste mit den Früchten an den zwei Rocotos abgeschnitten. Zuerst wurden sie mit lauwarmen Wasser abgeduscht.

Äste mit unreifen, grünen Rocotos

Danach kamen die Blätter weitestgehend ab, um Schädlingen wenig Angriffsfläche zu bieten. Nun stehen sie drinnen in der Küche wie Blumensträuße, um abreifen zu können. Mittlerweile ist es draußen zu kühl für eine normale Abreife der Rocotos geworden.

Äste mit unreifen Rocotos drinnen in Wasser gestellt

Nach etwa zwei Wochen reifen die ersten Chilis an den drinnen in Wasser gestellten Äste ab.

Nach etwa zwei Wochen reifen die ersten Früchte

Mehr zum Thema gibt es im Forum Chili-Pepper.de.