Schlagwort-Archive: Cabe Gondol

Rocoto indoor im Chilihaus

Im Projekt „Rocoto indoor im Chilihaus“ geht es darum, ob sich eine Rocoto findet, die indoor in meinem Chilihaus Früchte produziert. Mit der Sorte Cabe Gondol hat sich eine solch Rocoto-Sorte gefunden. Das Projekt war wegen Platzmangel im Chilihaus kurz pausiert und läuft nun weiter. Die erste Rocoto für diese Saison reift nun ab. An der indoor stehenden Cabe Gondol färbt sich eine Frucht rot.

Als die Pflanze zwischenzeitlich auf der Fensterbank stand, verlor sie alle Blüten. Es kamen auch keine neue Blüten nach. Das war einerseits wegen der Umstellung der Pflanze der Fall aber auch wegen der Bedingungen, wie zu trockene Luft und dauernder Luftzug mit trockener Heizungsluft und kalter Luft an der Fensterscheibe. Bei Klima mit moderaten Temperaturen um 25 bis 26°C bei erhöhter Luftfeuchte bildet sie Blüten und Früchte.

Mehr zum Projekt gibt es im Forum Chili-Pepper.de.

Saisonupdate 08.02.2018

Heute wurde etwas Platz im Chilihaus geschaffen und dazu die beiden Trinidad Hornet (Capsicum chinense) etwas gestutzt. Zusammen kamen dabei 2 Mülltüten mit je 30 Litern Ästen und Blättern. Dafür kann dann später wieder die Cabe Gondol (Capsicum pubescens) ins Chilihaus zurück. Diese indonesische Rocoto-Sorte wird aber morgen Abend erst noch umgetopft. Die Kokoserde bewährt sich nicht so gut im Autopot wie gedacht und wird durch ein Blumenerde-Perlite-Gemisch ersetzt, das sich bei den Trinidad Hornet bewährt hat.

Etwas Ernte kam von den beiden Pflanzen dabei zusammen. Es sind aber noch Früchte dran, die später abgeerntet werden. Bei der Ernte waren auch unreife Früchte dabei, die beim Stutzen der beiden Pflanzen anfielen.

Insgesamt war es eine Ernte von  460 Früchte mit zusammen 1,888kg an beiden Trinidad Hornet.

Projekt Rocoto indoor im Chilihaus

Ich habe vor kurzem im Hot-Pain-Forum eine Rocoto Canario gesehen, die in einem NFT-Sytem indoor unter Kunstlicht steht und blüht. Blütenabwurf scheint unter dem leicht rötlich wirkenden Kunstlicht auch kein Problem zu sein. Das hat in mir die Idee geweckt, in meinem Chilihaus mal eine Rocoto zu testen.

Zum Testen „Rocoto indoor im Chilihaus“ wird eine Cabe Gondol verwendet. Sie ist als einzige Rocoto an warmes indonesisches Klima angepasst, weshalb sie mir als geeignet für einen solchen Test erscheint. Die Rocoto San Isidro könnte ich mir auch dafür vorstellen. Das war die einzige Rocoto-Sorte, die vor wenigen Jahren drinnen auf meiner Fensterbank 20 Fruchtansätze hatte bevor sie raus auf den Balkon kam. Die Rocoto Montufar könnte ebenso geeignet sein. Diese Sorte hatte ein finnischer Chilifreund in Hängeampeln im Gewächshaus, natürlich mit Fruchtbildung und Ernte.

Anfangs gab ich dem Versuch zwar nicht sehr viele Chancen, denn die Nachtabsenkung der Temperatur ist nur gering, aber mittlerweile bilden sich Fruchtansätze. Die Pflanze kann man im Autopot durchgehend feucht halten und mit Nährstoffen versorgen, was den Rocotos prinzipiell gut gefällt. Die Temperatur ist längere Zeit im Jahr auch nur bei 25 bis 26°C, also nicht so hoch.

Mehr zum Thema gibt es im Chili-Forum Chili-Pepper.de. Hier sind ein paar Fotos von den ersten Fruchtansätzen:

1. Fruchtansatz 27.12.2017
2. Fruchtansatz 28.12.2017
3. Fruchtansatz 28.12.2017
4. Fruchtansatz 28.12.2017