Vermehrung über Stecklinge

Chilipflanzen lassen sich durch Stecklinge vermehren. Dazu gibt es verschiedene Möglichkeiten, mit denen ich mehr oder weniger Erfolg hatte. Eine davon ist frisch geschnittene Stecklinge in feuchte Steinwollwürfel zu stecken.

Alle drei Stecklinge der Annuum-Sorte Vicentes Annuum haben Wurzeln bekommen. Bei den beiden Stecklingen letzten hat es 5 Wochen gedauert. Unten im Wasser sind Wurzeln zu sehen, die aus den Steinwolle-Plugs heraus wachsen. Zum Schluss musste ich die Stecklinge allerdings per Blattdüngung versorgen. Während der eine Steckling gut durchkam und eine Woche früher Wurzeln als die anderen hatte, ist der erste Rocoto-Steckling relativ früh eingegangen. Der zweite Rocoto-Steckling wäre ohne Missgeschick wahrscheinlich nicht vertrocknet. Die beiden letzten Annuum-Stecklinge hatten die letzten zwei Wochen schon helle Blätter. Wie man sieht, sollte man nicht zu früh aufgeben. Die alten Blätter werden sie sicher bald verlieren. Es sind bereits neue Triebe zu sehen. Sie bleiben noch ein paar Tage in der Steinwolle stehen und werden mit Hakaphos-Lösung 0,5g/l versorgt bis noch mehr Wurzeln zu sehen sind. Danach kommen sie mit der Steinwolle in 13×13 Töpfe in Erde. Die Steinwolle kann ruhig dran bleiben.

Stecklinge Vicentes Annuum

Im Forum Chili-Pepper.de gibt es eine Anleitung und ein Thema zur Stecklingsvermehrung.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.