X-Strain F3

Die X-Strain F3 ist die dritte Generation einer Kreuzung aus  Trinidad Douglah mit Bhut Jolokia Improved II, deren F2-Saatgut ursprünglich von Semillas als Trinidad X-Strain verteilt wurde. Sie gehört zu den Chinensen.

Wie ich im Chiliforum von hot-pain.de verfolgen konnte, gab es ein paar verschiedene Aufspaltungen der noch nicht stabilen Sorte. Die bei mir augetretene Variante der F2 hatte sehr scharfe Früchte, deren Schärfe recht hoch begann, weiter anstieg und lange anhielt. Dazu kam noch ein sehr intensives Aroma. Daher gewann ich sortenrein bestäubtes Saatgut und zog daraus eine F3-Pflanze, die am 16.09.2013 keimte.

X-Strain F3 am 24.01.2014
X-Strain F3 am 24.01.2014

Nach etwas mehr als 4 Monaten waren zwar nur wenige Früchte an der Pflanze, aber sie begannen sich umzufärben. Bereits am 25.01.2014 war die erste Frucht reif.

In den ersten weniger als 7 Monaten wurden 148 superscharfe Früchte reif. Die Schärfe ist etwas höher als bei meiner X-Strain geworden. Die Fruchtform ist fast identisch geblieben. Jedoch wurden die Früchte leicht länger.

Ernte X-Strain F3 vom 22.02.2014
Ernte X-Strain F3 vom 22.03.2014

Die X-Strain F3 ist komplett indoor gewachsen. Sie ist auch im Indoor-Anbau ertragreich, wird aber recht groß und liebt große Töpfe und eine warme Umgebung.

Zur Zeit wächst bereits die nächste Generation F4 heran. Ziel ist es, eine stabile Sorte zu erhalten. Wer dabei mitmachen möchte kann F4-Saatgut erhalten wenn die nächsten markierten Früchte aus sortenrein bestäubten Blüten reif sind.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.